ღBlog-Schutzengelღ

engel-0037.gif von 123gif.de

♡ Willkommen!♡

♡ Willkommen!♡

Montag, 7. November 2011

Gedanken


Eigentlich weiß man gar nicht, was man bloggen soll.
Wenn so unfaßbare Geschehnisse passieren.
Wie der plötzliche Tod von Heidegeist Inge.
DIe Gedanken sind bei ihren Angehörigen, für die
es ebenfalls plötzlich kam.
Und die den Schock verarbeiten müssen.


Es zeigt einem,
wie endlich
das Leben ist.


Daß man es bewußter
leben sollte.
Daß, auch wenn so ein Leben,
so ein Alltag,
viele Kalamitäten mit sich bringen kann,
jeder Moment lebens-wert ist.
Und man hie und da mal inne-halten sollte.



Und alles schneller vorbei sein kann,
als man denken kann.


Es gäbe vielleicht noch sehr viele Worte dazu.
Aber im Grunde ist schon alles gesagt.



In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen
guten Wochenbeginn....und lasse liebe Grüße da.... L u n a

Kommentare:

  1. Liebe Luna, das ist heute ein trauriger Besuch bei Dir ... Wenn ein Mensch geht, bleiben viele Fragen.

    Wohin geht er?
    Meine Glaube ist ja, dass Gott uns eine wunderbare Möglichkeit in seinem Sohn gegeben hat ...

    Sei lieb gegrüßt - danke für alle Deine schönen Bilder und Texte - hab ein wenig zurückgelesen.

    Herzlichst, Gisa

    AntwortenLöschen
  2. Es hat wohl so viele geschockt hier in der Bloggerwelt.Inge war sehr beliebt.Ja es kann so schnell vorbei sein.Freitag Abend hat sie mir noch geschrieben und Samstag war sie tod....es ist unfassbar ...
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. liebe Luna, ich habe zwar bisher garnichts mitbekommen, aber deine Worte hier genügen um zu begreifen, dass etwas sehr trauriges passiert ist, so möchte auch ich mich anschliessen und den Angehörigen mein Beileid aussprechen. Liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Luna,

    es bedarf nicht vieler Worte, nur Fragen. Die kann uns aber keiner Beantworten.
    Sicher ist so ein plötzlicher Tod auch immer ein Hinweis für uns das Leben zu geniessen, denn es ist kurz.
    Ich habe es heute morgen hier gemacht, innehalten, nachdenken und mich an deinen Bildern erfreut, auch wenn es ein trauriger Post ist.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Luna,

    habe davon auch nichts mitbekommen, aber ich bin ja nicht so oft in der Blogerwelt.
    Es ist ein traurigen Anlass und deine Gedanken sind richtig, nur manchmal kann man nicht bewusst den Moment geniessen weil im Nächsten man nicht mehr da sein könnte, leider, der Altag wird immer stressiger in der heutigen Zeit.
    Der Familie von Inge möchte ich auch mein Beileid aussprechen.

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Luna,
    wie wahr deine Worte sind, damit zu leben ist unheimlich schwierig,
    stille Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabi,
    ich war gestern, als ich diese Nachricht hier gelesen habe auch total geschockt und konnte es im ersten Moment gar nicht begreifen. Eigentlich wollte ich gestern Nachmittag einen schönen Blogrundgang machen - doch ich hatte danach keine Lust mehr dazu, denn der plötzliche Tod von Inge ging mir nicht aus dem Kopf.
    Ja - es kann so schnell vorbei sein, deshalb sollte man eigentlich jede Minute genießen und jeden kleinen Augenblick.
    Wünsche dir eine schöne Woche. LG christina

    AntwortenLöschen
  8. Ich kannte den Blog gar nicht, aber wie es ausschaut, wurde Inge mitten aus dem Leben gerissen. Das macht mich betroffen und traurig und zeigt wieder einmal, dass wir keine Sekunde unseres Lebens verschwenden sollten.

    Von Herzen

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Luna,
    es ist einfach nicht zu fassen! So schnell wird in der Blogger-Szene hier wohl keine Normalität einziehen ...
    Aber so wie Du es schreibst, so sollte man wirklich JEDEN Tag leben, denn es könnte der letzte sein, für jeden von uns. Ich habe es 2009 selbst erlebt und bin dankbar, daß ich noch da sein darf.

    Herzlichst
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Ich lass Dir liebe Grüsse hier. Es geht nicht, dass ich einfach weiterblogge...ich such immerzu ihren Blog auf und das ist so traurig.
    Susanne findet auch gar keinen Weg aus dem Traurigsein. Sie sitzt vor dem Brief den sie am Freitag angefangen hat zu schreiben, und sie will ihn nun doch fertigschreiben und dann an Albert senden....
    Unfassbar so ein plötzlicher Tod.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Das zeigt uns, wie normal der Tod ist und das der Tod zum Leben gehört. Hier im Bloggerland und überall um unser herum. Darum genieße jeden Tag, so als wenn es dein letzter wäre. Ganz bewusst und mit allen Sinnen. Sei wach in allem was du tust. Und wenn du morgens die Augen aufschlägst, freue dich auf alle schönen Dinge, die dir der Tag bringt. Und dir bringt jeder Tag schöne Dinge, wenn ich deine Bilder anschaue, sehe ich sie.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  12. liebe luna,

    wie recht du hast, bin gleich nachdenklich geworden..
    leider komme ich nicht mehr so oft zum kommentieren, freue mich aber so sehr, dass du immer wieder vorbei kommst ! wie geht´s dem kleinem valentinchen?..ist bestimmt nicht mehr so klein und immer wieder mit seinen größeren brüdern am spielen gell ? oder bei der oma zu besuch?

    ich wünsche euch allen wunderschöne tage
    viele liebe grüße
    barbora

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Luna,
    da hast du schöne Worte gefunden, ich bin auch total geschockt gewesen. War doch Inge eine meiner ersten Leserinnen.
    Ich grüße Dir ganz lieb.
    Jeannette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen lieben Kommentar!